Im Bereich Mitgliedschaft wurde die Gebührenordnung aktualisiert, die ab 01.01.2018 in Kraft tritt.

DBSV Deutsche Meisterschaft Feld/Waldrunde in Hornburg vom 23./24.09.2017

Als erfolgreichster niedersächsischer Bogenschütze in der Klasse Recurve Herren Ü45 ging in diesem Jahr Heiko Sembdner (SB Stadthagen) aus dem Wettkampf heraus. Mit 2 Goldmedaillen hatte er Grund zum Jubeln. In der Feldrunde rang er stetig mit Olaf Borgstaedt aus NRW um das Edelmetall. Mit insgesamt 246 Ringen und einem Ring Vorsprung ging er aber dann als Gewinner vom Platz. In der Waldrunde setzte er sich mit 372 Ringen klar in Führung vor dem Zweitplatzierten Wilhelm Holger aus Sachsen-Anhalt mit 366 Ringen.

Auch Manfred Sachse (SB Nesselröden) konnte mit seiner Leistung in der Feldrunde Blankbogen Ü45 zufrieden sein, mit 271 Ringen ging er als klarer Sieger aus dem Wettkampf heraus.

Bei den Damen Compound Ü40 wurde Angela Caspar (SV Hohegeiß) deutsche Meisterin. Mit 333 Ringen setzte sie sich weit von der Konkurrenz ab. In der Waldrunde reichten 354 Ringe leider nur für einen 7. Platz.

Bei den Recurve Damen gewann Iris Herpertz (Silberpfeil Nordheim) mit 294 Ringen die Bronzemedaille in der Waldrunde. Die Feldrunde schloss sie mit 278 Ringen und einem 4. Platz ab.

Ebenfalls deutscher Meister wurde Holger Cassel (SV Hohegeiß) in der Klasse Ü45 Langbogen mit 325 Ringen in der Waldrunde sowie Silber in der Feldrunde mit 195. Dirk Cassel von den Bowhuntern Heere belegte in der Feld und Waldrunde jeweils den 4. Platz mit 190 / 284 Ringen.

In der Waldrunde Langbogen Ü55  holte sich Hans-Jürgen Kühnemund (SV Coppenbrügge) mit 319 Ringen den Titel. In der Feldrunde kam er mit 167 Ringen auf den 4. Platz.

In der Klasse Damen und Herren Langbogen gewann Martina Neumann Kühnemund mit 277 Ringen die Bronzemedaille.

In der Klasse Damen u. Herren Compound Feldrunde wurde Roland Pepperl (TV Spaden) mit 383 Ringen deutscher Meister.

Berndt Großstück schoss sich bei den Compoundern Ü55 in der Feldrunde mit 338 Ringen auf den 1. Platz gefolgt von Wolfgang Runge (BSC Garbsen) mit 324 Ringen. In der Waldrunde kam Großstück mit dem Ergebnis von 360 Ringen auf einen guten 4. Platz. Wolfgang Runge erreichte dort mit 336 Ringen den 7. Platz.

Grund zur Freude hatte auch Detlef Müller (SV Bornum). In der Waldrunde gewann er bei den Herren Ü55 Recurve mit 309 Ringen die Silbermedaille. Am Tag zuvor holte er in der Feldrunde die Bronzemedaille mit 262 Ringen.

Nicht einfach war es für den Nachwuchsschützen Christian Steinborn (TV Spaden) in seinem ersten Jahr bei den Herren. In der gut besuchten Feldrunde kam er mit 362 Ringen auf den 4. Platz. In der Waldrunde boten sich die Schützen einen spannenden Wettkampf, ringmäßig lagen die ersten fünf Schützen sehr dicht beieinander. Mit 402 Ringen fehlte Christian nur 1 Ring zur Bronzemedaille, 2 Ringe zu Silber und 4 Ringe zu Gold.

Schwer hatte es auch Svenja Kuberka (SV Querum) in ihrem 1. Jahr Damenklasse Compound. Mit 345 Ringen in der Feldrunde und einem 9. Platz sowie einen 6. Platz in der Waldrunde mit 356 Ringen machte sie ihre Sache doch recht gut!

Erstmalig nahm der Jugendschütze Florian Pepperl (TV Spaden) an der deutschen Meisterschaft teil und gewann mit 234 Ringen in der der U12 männlich Compound die Silbermedaille. Auch hier eine tolle Leistung!

Trotz eines schwierigen Bogenjahres und wenigen Trainingsmöglichkeiten konnte sich Finn-Ole Schönknecht zur deutschen Meisterschaft Feldbogen qualifizieren. Auf der Landesmeisterschaft des NBSV startete Finn-Ole sogar mit Krücken, da er sich zuvor das Bein gebrochen hatte. Trotzdem hatte er sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert und gewann nun die Silbermedaille in der U17 männlich Blankbogen!

Die Meldeliste für die LM Halle 2018 steht zum Download bereit.

 

Es gibt neue Ausschreibungen  und Termine. Siehe bei Termine auch bei 2018.

   
© NBSV2002.de - Niedersächsischer Bogensportverband 2002 e.V.